Projektaufruf: Ihre Ideen sind gefragt!

Restmittel erste Halbzeit frei für alle Module!

Auch dieses Jahr steht der letzte Projektaufruf im besonderen Fokus von "IMF - Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum", dem Natur- und Landschaftserhalt mit der "Landschaftspflegerichtlinie LPR" sowie dem Themenbereich "Kunst und Kultur".

LEADER Oberschwaben bietet zusätzlich zu diesen Themen im Rahmen des 7. Projektaufrufes die Möglichkeit, Projektideen zu allen Handlungsfeldzielen des Regionalen Entwicklungskonzeptes bis 9. Januar 2018 einzureichen - auch rein kommunale Projekte (Fördermodul 1) oder private- / gerwerbliche Investitionsprojekte (Fördermodul 2).

Schwerpunktmaßnahmen IMF, LPR sowie Kunst und Kultur

Hierzu einige Informationen als Gedankenanregung:

  • Beispiele zu Modul 3 „Landschaftspflegerichtlinie“ (siehe Handlungsfeld 2, REK S. III): Projekte, um die Region, Natur, Kultur und Landschaft erlebbar zu machen. Ein Kennenlernen der Landschaft ermöglichen bzw. um Bewusstsein zu schaffen …
  • Beispiele zu Modul 4 „Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum“ (siehe HF 5, REK S. III): Projekte zur Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen in der Region, zur Unterstützung von Existenzgründungen und Qualifikation. Projekte, die einen Beitrag zur Erhöhung des Anteils besser bezahlter Tätigkeiten und von Führungspositionen von Frauen leisten oder zur Verbesserung der Willkommenskultur für Frauen …
  • Ansatzpunkte zu Modul 5: „Private, nicht investive Vorhaben Kunst und Kultur“: Wichtig ist, dass es sich um Kunst- und Kulturprojekte im engeren Sinn handelt (also die „schönen Künste“), und dass es neue Projekte im Sinne des REK sind.
  • Möglich ist auch das Modul 6: Private Vorhaben (entsprechend 1-6 des Art. 5 der ELER-VO), das sogenannte „freie Modul“: Sofern private, vor allem finanziell kleinere Projekte angedacht werden, die in kein anderes Fördermodul passen, für die jedoch eine öffentliche Kofinanzierung z.B. über eine Gemeinde erbracht wird (die also sowohl den Zielen des REK entsprechen als auch im öffentlichen Interesse sind), können diese eventuell über dieses Modul beantragt werden.

Gerne können Projektideen frühzeitig eingebracht werden, um ev. noch die Chance zu haben, die eine oder andere Anforderung in Richtung Förderfähigkeit zu entwickeln. Am Stichtag müssen die Antragsunterlagen komplett sein.

Weitere Projektaufrufe sind im 6-jährigen Förderzeitraum bis Ende 2020 regelmäßig vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass Projektanträge für alle Bereiche jederzeit auch unabhängig von den Projektaufrufen eingebracht, diskutiert und evtl. nach dem geltenden REK weiterentwickelt werden können.

Details zum siebten Projektaufruf:

Datum des Aufrufes: 17. Oktober 2017

Stichtag für die Einreichung der Anträge: 9. Januar 2018

Voraussichtlicher Auswahltermin: 21. Februar 2018

Adresse für die Einreichung der Anträge und Auskünfte zum Aufruf:

LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben, Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen

Höhe des EU-Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht:

Für diesen Aufruf stehen 35 Tsd. € EU-Budgets bereit. Dies sind die Restmittel der ersten Halbzeit in der aktuellen Förderperiode. Hinzu kommen könnten eventuelle Rückflussmittel bis max. 400 Tsd. € EU-Mittel. Je nach Fördermodul können nationale Fördermittel in entsprechendem Förderverhältnis hinzukommen. Wir bitten um Beachtung, dass je nach Fördermodul evtl. notwendige nationale Fördermittel nicht unmittelbar und nicht unbeschränkt zur Verfügung stehen. Erst anhand der beantragten Projekte kann festgestellt werden, ob die notwendigen Fördermittel tatsächlich bereitgestellt werden können.

Hinweise auf die geltenden Auswahlkriterien:

Projektanträge werden nach dem Auswahlverfahren anhand des Projektbewertungsformblattes bewertet und entsprechend ausgewählt.

Kontaktdaten für weitere Informationen und evtl. Fragen:

LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben, Leopoldstr. 4, 72488 Sigmaringen, Tel: +49 7571 102 5010 oder Email: leader@LRASIG.DE oder Kontaktformular auf der Homepage.